Schulchronik Volksschule Hönnepel

RSSSchulchronik Volksschule Hönnepel Schulchronik Volksschule HönnepelCover: Schulchronik Volksschule Hönnepel

Deutsch160 SeitenErschienen: 2011

Schulchronik
Volksschule
Hönnepel
1875 - 1920 und 1938 – 1968
mit sehr interessanten Einblicken in das
schulische, kirchliche und dörfliche Leben
5,00 € inkl. gesetzl. MwSt. / ohne DRM

  • Leseprobe
  • Nachwort und Dank des Herausgebers
    Viele, viele Jahre haben die drei Chronikbände der Volksschule Hönnepel im Verborgenen geschlummert. Nun wird dieses wertvolle Zeitdokument einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Als Lehrer und jetziger Bewohner der ehemaligen Schulleiterdienstwohnung der Kath. Volksschule Hönnepel finde ich den umfassenden Einblick in das damalige Schulwesen besonders interessant; aber auch die vielen lebendigen Schilderungen über das dörfliche und kirchliche Leben in unserem Ort vor dem historischen Hintergrund unseres Vaterlandes sind sehr lesenswert und vermitteln uns einen Hauch der damaligen Geschichte.
    Bei den älteren Mitmenschen unter uns werden beim Lesen sicher viele alte Erinnerungen an die damalige Zeit wach gerufen, und die jüngeren Leser können sich ein besseres und fundiertes Bild über die damalige Zeit machen.
    Ganz herzlich danke ich allen, die mir bei der Herausgabe geholfen haben: Emma Dörning und weiteren Helferinnen für die „Übersetzung“ der Sütterlin-Schrift und besonders auch Johannes Mölders, der dazu noch mit Aenne Pageler und Dr. Liselotte Moser viele Schreibarbeiten am PC erledigt hat; Wilfried Görden für die technische Unterstützung und allen, die noch Schulfotos zur Verfü-gung gestellt haben.
    Ein ganz besonders herzlicher Dank an Werner Völling, der letzte Schulleiter unserer Volksschule, der nicht nur einen Großteil der Original-Chronik mit viel Liebe und Sorgfalt verfasst hat, sondern auch weitere Fotos mit vielen hilfreichen Hinweisen zur Verfügung gestellt hat.
    Norbert van de Sand