Die drei Musketiere – Die Gesamtausgabe

In einem Band: Die drei Musketiere, Zwanzig Jahre später, Zehn Jahre danach

RSSDie drei Musketiere – Die Gesamtausgabe Die drei Musketiere – Die GesamtausgabeCover: Die drei Musketiere – Die Gesamtausgabe

DeutschErschienen: 2011

D’Artagnan verlässt seine Heimat, die Gascogne, in Richtung Paris. Er will in den Dienst von König Ludwig XIII. treten. Jedoch passieren ihm auf dem Weg dorthin einige Missgeschicke, die vor allem auf sein Temperament zurückzuführen sind. Er kann seinen Mut jedoch unter Beweis stellen und freundet sich mit den unzertrennlichen drei Musketieren Athos, Porthos und Aramis an. Er selber wird erst im späteren Verlauf der Geschichte, nach der Belagerung von La Rochelle, in das Corps der Musketiere aufgenommen. Zuvor ist er der Garde von D'Essart unterstellt. Zusammen bestehen die vier Freunde im Kampf gegen Kardinal Richelieu und Lady Winter, auch als Mylady bekannt. Als die Ehre von Königin Anna durch eine infame Intrige des Kardinals und der Lady bedroht wird, beginnt ihr größtes und gefährlichstes Abenteuer, das sie aber mit Bravour bestehen; es gelingt ihnen schließlich, Lady Winter, die eigentlich nur Richelieus Werkzeug ist, zu stellen und zu töten. Athos zieht sich, wie auch Porthos, anschließend ins Privatleben zurück, Aramis tritt in ein Kloster ein und d’Artagnan wird zum Leutnant der Musketiere ernannt. *** Im zweiten Band der „Musketiere“, der den Titel „Zwanzig Jahre später“ trägt, ist nicht die Ehre der Königin in Gefahr (deren Sohn, Ludwig XIV., bereits auf der Welt, deren Mann bereits verstorben ist und die eine Affäre mit dem neuen Kardinal Mazarin unterhält), sondern die Freundschaft der vier Freunde, da sie sich in verschiedenen politischen Lagern befinden. D’Artagnan und Porthos unterstützen, um ihre Karriere voranzutreiben (d’Artagnan will Hauptmann werden, Porthos Baron), Mazarin; Aramis und Athos die aufständischen Frondeure. Geeint werden sie wieder durch einen gemeinsamen Feind: Mordaunt, den Sohn der Gräfin Winter, der diese rächen will und in Diensten Oliver Cromwells steht. Die Musketiere reisen nach England, erleben dort die Hinrichtung Karls I. und töten schließlich Mordaunt. Anschließend erpressen sie Mazarin und (ganz behutsam) auch die Königin und erreichen ihre jeweiligen Ziele. *** Der dritte Band „Zehn Jahre danach“ handelt im Paris des Jahres 1660. Der junge Ludwig XIV., erst zweiundzwanzig Jahre alt, vergnügungssüchtig und machtbesessen, ist seit einigen Jahren französischer König und bereichert durch seine Liebesaffären die Chronique scandaleuse des Hofes. Sein unbedachter, leichtsinniger Lebensstil verstimmt so manchen Betroffenen, aber auch einen Mann wie den Ex-Musketier Aramis, inzwischen Bischof in der Bretagne, der aus lebenslangem Engagement für die französische Krone eine andere Vorstellung von seinem König hat. In diesem unwiderruflich letzten und lustigsten aller Musketier-Romane spinnt Aramis in seiner neuen Funktion als Jesuitengeneral eine ungeheuerliche Intrige: Er unternimmt es, den vor der Öffentlichkeit geheimgehaltenen und in der Bastille eingeschlossenen Zwillingsbruder des Königs gegen Ludwig auszutauschen und unbemerkt auf den Thron zu setzen.9,99 € inkl. gesetzl. MwSt. / ohne DRM